Susanne Traub, Jochen KieferTools in movement: Eva Meyer-Keller on perception and choreographyinterview2013

 mg 4157
Img 1680
Img 1611
Img 1619
Img 1622
Pulling Strings, installation, installation, 2013

Martin NachbarGood Handsessay2005

 mg 6286 ps
 mg 6294 ps
 mg 6055 ps
 mg 6324 ps
 mg 6093 ps
Pulling Strings Sudan, performance, 2013

Christiane LötschNeue alte Weiblichkeitreview2008

Img 1889
Img 1859
Img 1870
Img 1891
Img 1880
Schattenspiele, performance, installation, 2008
Horenzeggen foto
Hearsay, performance, 2002
Fungal%20safari
Fungal%20safari2
Fungal%20safari3
Fungal%20safari4
Fungal%20safari5
Fungal Safari, performance, 2014

Eva Meyer-Keller, Sybille Müller Zerstörungsphantasien mit Sahne. Gedanken über die Zukunftessay2014

Fisco%20104
Fisco%20107
Fisco%20141
Fisco%20162
Fisco%20176
Good Hands, performance, 2005
Atom1%20vmg
Atom2%20vmg
Atom3%20vmg
Atom4%20vmg
Meteorit1%20vmg
Von Menschen gemacht, video, 2010
Handmades4
Handmades5
Handmader6
Handmader5
Handmader15
Handmade, video, 2007
1 bnk preview dscf2602
2 bnk preview dscf3292
19 img 1341
22 mg 5168 b
24 mg 5119 b
Building after Catastrophes, performance, 2007
Kitchenrecdock11 0012
Kitchenrecdock11 0009
Kitchenrecdock11 0010
Kitchenrecdock11 0013
Kitchenrecdock11 0015
Kitchen Rec, performance, installation, 1997

Kristin WestphalTheater/Kunst mit Kindern - Am Beispiel einer Performance mit Kindern von Eva Meyer-Keller und Sybille Mülleressay2014

12 catasoundparma1
18 catasoundha%cc%88ndeklein1
Img 3816
Img 3844
Dsc 0522
Sounds like Catastrophes, performance, 2010
13063146 10154138469094082 7035240917462070972 o
a play, video, installation, 2016
 mg 9899
 mg 9877
 mg 9903
 mg 9921
 mg 9934
Things on a table, performance, 2016

The nicest, most outlandish ideas … . review2009

Mario Dietze“Good Hands” von und mit Eva Meyer-Kellerreview2006

Rosita BoisseauLe cri de la fraisereview2007

Cecilie Ullerup SchmidtIn a greater perspectiveessay2013

Frank WeigandPortrait: Eva Meyer-Kelleressay2010

Mario VellaLa mattanza delle ciliegiereview2008

 mg 5721b
 mg 5704b
 mg 5728b
 mg 5684b
 mg 5686b
Volksballons, installation, 2004

Jungmin SongDeath and the anthropomorphic life of objects in performance. Marina Abramović’s Nude with Skeleton and other animations [excerpt]essay2015

Cooking catastrophes  mg 4377
Cooking catastrophes  mg 4384
Cooking catastrophes  mg 4388
Cooking catastrophes  mg 4432
Cooking catastrophes  mg 4415
Cooking Catastrophes, performance, 2011
 mg 6482
 mg 6509
 mg 6601
 mg 6574
 mg 6578
Pulling Strings, Deus Ex Machina, performance, 2014

Tim Etchells In one sense never different and in another sense never the same. Some thoughts on Eva Meyer Keller’s comical tragedy “Death is Certain”.essay2006

Martin HargreavesObservations and visible definitions [excerpt]review2002

Kareneliott color 01
Kareneliott color 02
Kareneliott color 03
Kareneliott color 04
Kareneliott color 05
It's a kind of magic, performance, 2003

Ylva Lagercrantz Spindler COOKING CATASTROPHES Nybohovs Festlokal, Liljeholmen Officiell premiär 8 septemberreview2011

Eva%202 1
Eva%203 1
Eva%201 1
Eva%204
Eva%206
Proper dancing in the background, performance, video, 2000

Eva Meyer-Keller, Uta EisenreichOrdinator Manualsessay2002

Alexander KerlinKirschentod und Politik. Symposium über Diskursgesetze und Institutionreview2005

lecture: Constanze SchellowDer Böse Blick des ‚Autoriums’. Zur Ambivalenz des Zuschauens in zeitgenössischer Tanz-Performance am Beispiel von Eva Meyer-Kellers Death is certainessay2015

Christina RöferHarmlose Vorstellung? Eva Meyer-Kellers Inszenierung Death is certain als infames Wechselspiel der Wahrnehmung essay2015

Christiane LötschKreatives Tötenreview2008

Quim Pujol asks Eva Meyer-Keller3 Fragen an Eva Meyer-Keller / 3 preguntas a Eva Meyer-Kellervideo, interview2013

David Reuter Vom Objekttheater zur Kunst in Aktionessay2007

Danjel AnderssonDanjel Andersson berättar om programmet inför Perfect Performance #5. www.perfectperformance.sevideo, review2009

Art meets science meets nature review2009

Vera TollmannEva Meyer-Keller: Building after Catastrophes / Handmadeessay2014

Eva Meyer-Keller, Hanna Sybille MüllerBauen nach Katastrophenessay2009

Alexandra BaudelotLe petit monde féerique de l'artreview2004

Analyse des atomaufbaus bohrsches atommodell
Some Significance (working title), performance, 2017
Sequenz%2001 12
Sequenz%2001 10
Sequenz%2001 11
Sequenz%2001 11a
Sequenz%2001 14
Holiday Shot, video, 2003

Melanie SuchyCooking Catastrophereview2012

Sequenz%2001 2 2%20digit%20serial%20number
Sequenz%2001 6 2%20digit%20serial%20number
Sequenz%2001 10 2%20digit%20serial%20number
Sequenz%2001 12 2%20digit%20serial%20number
Sequenz%2001 13 2%20digit%20serial%20number
Pulling Strings, video, video, 2014

Thorsten HoopsDer sichere Tod - Mal andersreview2005

Img 0813 2%20digit%20serial%20number
Img 0819 2%20digit%20serial%20number
Img 0823
Img 0833
Img 0845
De-Placed, video, installation, 2009

Cathrin Elss-SeringhausMit Kirsch-Aromareview2008

In%20performance%20family3
Out%20perfo%20family2
In%20performance%20lorenz%201
In%20performance%20lorenz%207
Out%20perfo%20lorenz4
Yeah Yeah Yeah Yeah Yeah, performance, 2000
Himmelsko%cc%88rperprep 0003
Himmelsko%cc%88rperprep 0011
Himmelskörper, installation, 2001

MBExperimental chemistreview2014

Ordinator%20animation alle%20kopie
Ordinator1
Ordinator%20mit%20menschen
Ordinator, performance, installation, 2002
2013%2001%2019%20hors%20piste%20eva%20meyer%20keller%20%c2%a9herve%cc%81%20ve%cc%81rone%cc%80se 48
2013%2001%2019%20hors%20piste%20eva%20meyer%20keller%20%c2%a9herve%cc%81%20ve%cc%81rone%cc%80se 40
2013%2001%2019%20hors%20piste%20eva%20meyer%20keller%20%c2%a9herve%cc%81%20ve%cc%81rone%cc%80se 8
2013%2001%2019%20hors%20piste%20eva%20meyer%20keller%20%c2%a9herve%cc%81%20ve%cc%81rone%cc%80se 10
2013%2001%2019%20hors%20piste%20eva%20meyer%20keller%20%c2%a9herve%cc%81%20ve%cc%81rone%cc%80se 19
Death is Certain, performance, video, 2002
 mg 4927
Dsc 9358
 mg 4961
Dsc 9363
Dsc 9377
Pulling Strings, performance, 2013
Polaroidamsterdam 0017
Polaroidamsterdam 0032
Polaroidamsterdam 0014
Polaroidamsterdam 0031
Polaroidamsterdam 0006
Polaroid, performance, 1998

Mario Dietze“Good Hands” von und mit Eva Meyer-Keller2006

Schwungbein (Fanzine Tanz made in Berlin)
review
Good Hands, 2005

Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet, ich dachte ich gehe zu einer Tanzperformance ... “Das ist nur Performance, kein tanz” sagte die nette Frau an der Kasse. ich dachte gut, war aber etwas durcheinander, weil ich si auf tanz aus war, hatte eben die falsche Information. Egal, nun war ich unter Spannung, was wird wohl performt?

Nach kurzer Wartezeit durften die Zuschauer den Bühnenbereich betreten. Es gab einen großen Tisch, hinter dem sich ein backofen befand. Um diesen Tisch standen vier große runde Tische mit je 10 plätzen auf denen sich die Zuschauer niederließen. An jedem der runden Tische saß bereits eine Person, die hinter sich einen kleineren Tisch hatte, auf dem allerlei Sachen standen, wie zum Beispiel zwei Flaschen Bier, Cola, Teller, Gläser, Streichhölzer und weitere Dinge, die man so ais der Küche kennt.

Nun saß ich an einem dieser runden tische mit sechs mit fremden Personen und überlegte wofür wohl diese Dinge zu gebrauchen seien und welche Rolle die spielen würden. Als ich anfing mir darüber Gedanken zu machen begann die Performance bereits. Es wurde ein Kochbuch gezeigt, in dem ein Pfefferkuchenhaus zu sehen war und dazu gesagt, dass dieses in den nächsten 80 Minuten entstehen werde. So wurde der Teig angerührt, geknetet und ausgerollt. Der Zuschauer konnte mittels einer Kamera und zwei Monitoren genau verfolgen was in der Schüssel passierte. Ich fühlte mich ein bisschen in meine Kindheit zurückversetzt als ich Mama oder Opa bei der alljährlichen Plätzchenbäckerei zusah. Wie damals machte mir das zusehen Spaß, auch wenn ich nicht mithelfen konnte und vom Teig durfte ich leider auch nicht kosten ...

Ausgerollt kam nun der Teig für 20 Minuten in den Ofen, dann kamen die Akteure an den Tischen zum Einsatz. es wurden Tricks gezeigt, die man mit alltäglichen Dingen machen kann. ich kannte diese Dinge bereits aus meiner Kindheit und hatte sie nur vergessen. So wurden z.B. Eier in Fladchen versenkt oder Salzkörner zum tanzen gebracht, es wurden Vulkane gebastelt, Kunststücke vorgeführt und es gab sogar ein Feuerwerk. ich war begeistert und freute mich wie ein Kind, weil ich in Erinnerung schwelgte. Aber am besten war, dass die Zuschauer auch Akteure waren, mitexperimentieren und basteln durften. Also man hat viel gestaunt, gelacht, sich gewundert - man war selbst beteiligt, das fand ich sehr schön. Eine coole Idee.

Aber es ging ja auch um das Pfefferkuchenhaus, das nun von allen vier Akteuren, zusammengebastelt und dekoriert wurde. Als das Haus fertig war, wurde über diesem eine Diskokugel enthüllt und elektronische Musik gespielt. Die Zuschauer bekamen eine Kostprobe von den Pfefferkuchen. Eine Zündschnur, die aus dem Haus ragte, wurde dann entzündet - die Diskokugel fiel mit einem lauten Knall auf das Pfefferkuchenhaus und zerstörte dieses.

Ja, dachte ich, genau so viel Spaß wie das Herstellen macht auch das Zerstören. Wer kennt das nicht, Sandburgen zu bauen um sie später wieder einzureißen, eines meiner Lieblingsspiele, wenn ich mit meinen Eltern an der Ostsee war. Oder auch ein Pfefferkuchenhaus, dass Stück für Stück gegessen und somit zerstört wird. Danke für die unverhoffte Reise in meine Kindheit, wo jedes kleine Ding, ganz gleich ob Radiergummi oder Druckbleistift, wertvolles Spielzeug war. Ich hatte das bereits völlig vergessen, wie spannend ich als Kind Streichhölzer fand, sehr zum ärger meiner Mutter ...